Das Konzept des Zirkusbuses einfach erklährt

Unser Konzept

Das Wichtigste im Überblick

Wir machen Zirkus mobil und Clown Schuhe gehören selbstverständlich dazu Das Prinzip der Persönlichkeitsorientierung wird innerhalb eines zirkuspädagogischen Projekts hervorragend umgesetzt. Die Teilnehmer des Zirkusprojekts erhalten die Möglichkeit, sich selbst in verschiedenen Zusammenhängen und Rollen zu erleben. Durch die vielfältigen Aufgaben hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, selbstverantwortlich seinen Teil zum Gelingen des Gesamtprojektes beizutragen und so zu einem positiven Selbstkonzept zu gelangen. Indem sie bemerken, dass sie von anderen mit ihren Stärken und Schwächen akzeptiert und respektiert werden, erreichen auch Kinder und Jugendliche aus schwierigen sozialen Verhältnissen, mit Handicaps oder mit Integrationsproblemen eine positive Selbsteinschätzung.

Die Orientierung der Zirkusarbeit an den Stärken und Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen entspricht dem Prinzip der Stärkenorientierung. Das Ziel hierbei ist, einen selbstbewussten Umgang mit den eigenen Stärken und Schwächen zu erlernen und zu erleben, dass nicht alle alles gleich gut können und können müssen. Hilfe annehmen, Hilfe anbieten und sich Hilfe holen zeigt sich hier als weitere Lernchance für alle Beteiligten. Kinder und Jugendliche können lernen, die Andersartigkeit von anderen zu respektieren und als Chance für Neues zu begreifen.

Die Teilhabe an Planung, Durchführung und Gestaltung des zirkuspädagogischen Projekts und seine Präsentation wird einem der wichtigsten Prinzipien der Kinder- und Jugendarbeit sowie der kooperativen kulturellen Bildung gerecht, der Partizipation. Durch das Erleben eigener Mitwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb der Gruppe und dem selbstverantwortlichen Handeln erleben sich Kinder und Jugendliche als selbstwirksam. Dies kann bedeutende Auswirkung auf ihr Handeln und die Gestaltung ihrer eigenen Lebenswelt haben.

Das Prinzip der Kooperation ist als Methode und Organisationsform innerhalb eines Zirkusprojektes notwendig, um die Qualität des künstlerischen Ergebnisses hoch zu halten. Die Kinder und Jugendlichen erhalten die Möglichkeit, ihre Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit weiter zu entwickeln. Um zu einer gelungenen gemeinsamen Aufführung zu gelangen ist die Kommunikation und Kooperation in vielen Teilschritten erforderlich.

Das Prinzip

Nicht zuletzt ist das Prinzip des künstlerischen Eigenwerts dem Zirkusprojekt immanent. Es vermittelt den künstlerischen Wert des „Kunstwerks Zirkus“. Die Kinder und Jugendlichen erleben innerhalb der Zirkusarbeit eine eigene ästhetisch wertvolle Welt. Dies erleichtert ihnen die Wertschätzung anderer künstlerischer Formen und ästhetischer Ausdrucksweisen und den Stolz, ein solches Werk erschaffen zu haben.